Hygrovision BL

Merkmale




Achromatisches Mikroskop zur Beobachtung der Kondensationsspiegeloberfläche.

Zwei Varianten der Spiegelbeleuchtung, um den Wasser- und Kohlenwasserstofftaupunkt getrennt zu erfassen.

Die automatische photoelektronische Spiegeloberflächenabtastung ermöglicht im Vergleich zu einer herkömmlichen manuellen Taupunkt-Messung eine schnellere Messung des Taupunkts. Zudem ermöglicht diese eine Bewertung des Verschmutzungsgrades der Spiegeloberfläche.

Elektronische Spiegelabkühlung in zwei Varianten (nach DIN 51871)

Automatische Taupunktmessungen

Unabhängige Messung des Wasserung Kohlenwasserstoff-Taupunktes.

Anschluss eines Druckgebers für die Druckmessungen des zu untersuchenden Gases (optional).

Interne Speicherung der gemessenen Wasser- und Kohlenwasserstoff-Taupunkte, Messzeiten und Betriebsdrücke (bis max. 5 Jahre).

IR-Port und RS-485-Schnittstelle zur elektronischen Datenübertragung der gespeicherten Daten (ModBus).

Batterie- oder Netzbetrieb.

Automatisierte Ein- und Ausschaltung des Gerätes sowie Taupunkt-Messungen und Speicherung der Meßdaten. Es sind folgende Takte möglich: 1 x pro Stunde, 2 x pro Stunde, 1 x pro Tag und alle 4 Tage. Das Gerät kann in diesem Modus bis zu einem Monat ohne Aufladen bzw. Austausch des Akkus betrieben werden. Diese Betriebsweise ist vorgesehen, um eine regelmäßige Nachprüfung der automatischen Hygrometer oder die Prüfung des Moduseinganges Für die Taupunkt-Messungen in bereits betriebenen oder neuen Ausrüstungen durchzführen.

Ein 4“ Display mit Touchscreenfunktion, zur schnellen Steuerung und Anzeige der Spiegelbeleuchtung-, Abkühlung oder Aufheizraten.




Russia English Deutsch



All in one

Hygrovision BL ist ein innovativer kompakter Taupunkt Analysator zur hochpräzisen Wasser- und Kohlenwasserstoff- Taupunktmessung, ausgestattet mit einem Visualisierungssystem. Er kann sowohl für stationäre on-line Messungen im automatischen Modus als auch manuell als mobiler Taupunkt Analysator verwendet werden. Somit stellt er eine vollwertige Alternative nicht nur für die herkömmlichen manuellen Taupunktspiegel sondern auch für die üblichen automatischen Taupunktanalysatoren dar. Neben dem Visualisierungssystem für die manuelle Beobachtung, verfügt der Analysator über eine automatische Detektion von Kondensat. Die gekühlte Kondensationsoberfläche wird dabei mit einem optoelektronischen Erfassungssystem abgetastet. Das angewendete Messprinzip basiert dabei auf Laserinterferenz. Damit sind neben der manuellen Taupunktbestimmung, deren Messergebnis stark von der Erfahrung des Messtechnikers abhängt, auch objektive, automatische Taupunkt-Messungen möglich. Das Messgerät ist zur Unterscheidung von Wasser- und Kohlenwasserstoffkondensat mit einem komplexen Beleuchtungssystem der Kondensationsspiegeloberfläche ausgestattet.