Cong Prima 10

Merkmale

Cong Prima 10



Das neuartige patentierte System zur Detektion von Kondensatniederschlag auf einem abkühlenden Spiegel liegt dem Laserinterferenzverfahren zugrunde.

Die spezielle Technologie von Messungen im Nano-Bereich gewährleistet hohe Empfindlichkeit und Genauigkeit, transparente Dünnschicht-Filme mit einer Stärke ab 5 Nm können erfasst werden.

Taupunkt-Messung bis zu 25 MPa Betriebsdruck.

In von einander unabhängigen Messkanälen werden die auf dem Spiegel kondensierten Wasser und Kohlenwasserstoffphasen analysiert.

Die Messung des Wasser-Taupunktes auch bei zuvor kondensierten Gemischen (Glykole, Methanol, höhere Kohlenwasserstoffe).

Kontinuierliche Erfassung und Speicherung von gemessenen Taupunkt-Werten (ºC), und darüber hinaus von Druck- (MPa), und Temperatur(°C)-Werten des zu überpruüfenden Mediums bei Anschluss von entsprechenden externen Gebern an den Ananlysator. Datenübertragung an andere Messwerterfassungssysteme mittels Schnittstelle RS-485 (Protokoll Modbus RTU)

Automatische Diagnose des Sensor-Zustandes, sowie Sensor-Regenerierung während jedes Messzykluses.

Online-Übertragungsmöglichkeit von Parametern des Messzykluses an einen externen PC zur Daten-Dokumentation.




Russia English Deutsch



Online Sicherheit

Der Taupunkt-Analysator Cong-Prima-10 ist ein automatischer Kondensations-Hygrometer zur Messung des Wasser- und Kohlenwasserstoff-Taupunktes in Gasen wie Erdgas, in der Luft sowie Gasgemischen. Zur Taupunkt-Messung wird ein abkühlender Spiegel eingesetzt.

Das Gerät kann im Bereich der industriellen Gasaufbereitung, zur Qualitätskontrolle in den Stationen der Gewinnung, Förderung und der Gaslagerung, sowie zur Kontrolle der Gasentfeuchtung in den Gasflaschenfüllstationen für Kraftfahrzeuge und zur Kalibrierung von Hygrometern, Feuchtegas-Generatoren und in Eichlabors, eingesetzt werden.